Mit dem Finger auf der Grafik

,

Also ich brauch so was. Auch wenn Texte noch so anschaulich und gut geschrieben sind – bei komplexen Themen hilft mit eine Grafik sofort. Am besten eine, auf der ich mit dem Finger gezeigt bekomme, worum es geht. So entsteht sofort das richtige Bild und Zusammenhänge werden klar.

Visuelle Kultur mit Effekt

Eine einfache Skizze erfüllt schon diesen Zweck und hat ihren besonderen Charme. (Ich bin ein Fan von schnellen Strichen.) Grafisch gut aufbereitet wird sie nicht nur ein Beitrag zur visuellen Kultur. Sie sorgt auch für Wiedererkennbarkeit und unterstützt den gesamten Auftritt.

Grafik als Wertschätzung

Handelt es sich um Best Practice Beispielen wie in diesem Beispiel, wird die Grafik sogar zum Zeichen der Wertschätzung für das Projekt und für den Empfänger, dem ich das Lesen und Verstehen damit vereinfache.

„Vielen Dank für die tolle Aufbereitung des Themas. Vorallem die Grafik finde ich gut, man sieht bei den Beispielen sofort um was es jeweils geht.“ – na, sag‘ ich doch.

MDM: Mobilitäts Daten Marktplatz

Für unseren Kunden MDM: Mobilitäts Daten Marktplatz Link > haben wir ein Grafiksystem mit hoher Wiedererkennbarkeit entwickelt. Dieser Grafikbaukasten wächst mit jeder Umsetzung und kann für Druck- und Bildschirmanwendungen eingesetzt werden.

Das Eingangsbild hier oben stammt aus der Rubrik MDM Praxis > und kommt auch zur Illustration des Beitrags in der Xing-Gruppe zum Einsatz.

Mehr zu unseren Arbeiten für MDM gibt es zum Beispiel hier: Konferenz überraschend anders >

Gezieltes Plaudern

,
Texterin Sabine mit Wolfgang Reichert im Gespräch
Texterin Sabine mit Wolfgang Reichert im Gespräch

Sabine Kamien mit Wolfgang Reichert

Authentische Kommunikation braucht echtes Interesse, neugieriges Nachfragen und auch einfach mal das Gespräch laufen zu lassen. Unsere Arbeit beginnt mit zuhören – sich neugierig auf das Gegenüber einlassen und warten, bis das eigene Staunen sich meldet.

Natürlich gibt es einen Gesprächsleitfaden aber meist sind es die Inhalte zwischen den Zeilen, die die Steilvorlage für eine authentische Kommunikation liefern.

Texterin Sabine Kamien >xing plaudert gezielt mit Wolfgang Reichert

Relaunch: familienatlas.de – ein mächtiges Infoportal für Familien in Hessen

Wir freuen uns mit unserem Kunden!

Heute ging die neue Fassung des Informationsangebots www.familienatlas.de online.
Konzept, Informationsarchitektur, Gestaltungskonzept, inhaltliche Betreuung, Gestaltungselemente unter Berücksichtigung der Barrierefreiheit … eigentlich alles bis auf die Programmierung in Drupal und die zentrale Projektsteuerung stammt von VorSicht. Danke an David Promies für die Konzeptunterstützung.

Und Danke die Verantwortlichen beim Sozialministierium und der hessenstiftung – familien hat zukunft. Wir durften eine eigenständige Website mit homogener Bildsprache umzusetzen.

Der Familienatlas

Diesen Auftritt des Hessischen Sozialministeriums gestalten und betreuen wir seit seiner Gründung im Jahr 2002. Es ist eines der erfolgreichsten Internet-Angebote der Landesregierung. Kein Wunder. Der Atlas ist prallvoll mit Informationen, Tipps und Unterstützungen. Auch die Formulare zur Beantragung des Elterngeldes findet man dort.

Fokus

Bei diesem Relaunch standen die responsive Umsetzung und eine neu strukturierte Informationsarchitektur im Mittelpunkt. Und natürlich war uns ein eigeständiges Design wichtig.

Eine ausführlichere Betrachtung gibt es demnächst auf unserer Website.

www.familienatlas.de >

Bildschirmfoto 2016-07-01 um 14.41.10